blablabla im doppelpack

Einer hat immer Unrecht. Die Wahrheit beginnt immer zu zweit.
Friedrich Nietzsche

www.flickr.com
Dies ist ein Flickr Modul mit öffentlichen Fotos von die.tine. Erstellen Sie hier Ihr Modul.


  Startseite
    shopping
    glckliches
    warten aufs christkind
    sprachliches
    zeit
    erlebtes
    nachdenkliches
    bibliothek
    fundstcke
    alltgliches
  Über...
  Archiv
  Lieblingsblogs
  Gstebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   oona!
   Tines Fotos



Otik Counter Bloggeramt.de

http://myblog.de/doppel-punkt

Gratis bloggen bei
myblog.de





glckliches

man darf uns gratulieren

fr einmal mssen wir nicht auswandern und knnen uns endlich freuen! wir haben eine dritte frau verdient! jetzt hat es sich ausgeblochert!
Free Image Hosting at allyoucanupload.com
doppel-punkt am 13.12.07 13:23


Werbung


jetzt ist das glck endlich zu haben!
freude herrscht!
leasa am 31.7.07 21:28


Tine am 20.7.07 15:16


Tine am 3.7.07 11:21


immer, immer wieder ...

seht ihr den Mond dort stehen

 

Abendlied

Der Mond ist aufgegangen
Die goldnen Sternlein prangen
Am Himmel hell und klar;
Der Wald steht schwarz und schweiget,
Und aus den Wiesen steiget
Der weiße Nebel wunderbar.

Wie ist die Welt so stille,
Und in der Dämmrung Hülle
So traulich und so hold!
Als eine stille Kammer,
Wo ihr des Tages Jammer
Verschlafen und vergessen sollt.

Seht ihr den Mond dort stehen? -
Er ist nur halb zu sehen,
Und ist doch rund und schön!
So sind wohl manche Sachen,
Die wir getrost belachen,
Weil unsre Augen sie nicht sehn.

Wir stolze Menschenkinder
Sind eitel arme Sünder
Und wissen gar nicht viel;
Wir spinnen Luftgespinste
Und suchen viele Künste
Und kommen weiter von dem Ziel.

Gott, laß uns dein Heil schauen,
Auf nichts Vergänglichs trauen,
Nicht Eitelkeit uns freun!
Laß uns einfältig werden
Und vor dir hier auf Erden
Wie Kinder fromm und fröhlich sein!

Wollst endlich sonder Grämen
Aus dieser Welt uns nehmen
Durch einen sanften Tod!
Und, wenn du uns genommen,
Laß uns in Himmel kommen,
Du unser Herr und unser Gott!

So legt euch denn, ihr Brüder,
In Gottes Namen nieder;
Kalt ist der Abendhauch.
Verschon uns, Gott! mit Strafen,
Und laß uns ruhig schlafen!
Und unsern kranken Nachbar auch!



von Matthias Claudius

Tine am 1.7.07 13:07


so wie er
wr ich gerne...
leasa am 4.6.07 18:39


neuer tag, neues glck

aus: findet mich das glck?

276
ist alles was ich schon vergessen habe so gross wie ein haus?

bei mir?
bestimmt!
leasa am 24.4.07 22:45


findet mich das glck?

(von peter fischli & david weiss)

heute aufgeschlagen:

178

HAT NICHT ALLES WAS AM FERNSEHEN KOMMT MIT MIR ZU TUN?

gestern bis ewig geglotzt, ein film ber eine trkisch-deutsche freundschaft. heute viele gute ideen (thematisch: drache) bekommen beim lesen einer arbeitsmappe (thematisch: orient). das eine hat mit dem andern nichts zu tun und gehrt trotzdem zusammen. hirnwege.
leasa am 12.4.07 13:20


glck ist....

... wenn man endlich wieder gesund ist.

... wenn die andern, die man angesteckt hat, auch wieder gesund sind.

... wenn der schnee in der sonne schmilzt und der frhling riecht.

... wenn alle 30 kinderfsse, die die steilen 120 stufen in den kirchturm hinauf auch wieder heil runter kommen. was hab ich blut und wasser geschwitzt!

... wenn mich das glck findet (frei nach fischli/weiss)
leasa am 31.1.07 17:26





Verantwortlich fr die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklrung
Werbung