blablabla im doppelpack

Einer hat immer Unrecht. Die Wahrheit beginnt immer zu zweit.
Friedrich Nietzsche

www.flickr.com
Dies ist ein Flickr Modul mit öffentlichen Fotos von die.tine. Erstellen Sie hier Ihr Modul.


  Startseite
    shopping
    glckliches
    warten aufs christkind
    sprachliches
    zeit
    erlebtes
    nachdenkliches
    bibliothek
    fundstcke
    alltgliches
  Über...
  Archiv
  Lieblingsblogs
  Gstebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   oona!
   Tines Fotos



Otik Counter Bloggeramt.de

http://myblog.de/doppel-punkt

Gratis bloggen bei
myblog.de





Umzug

wir sind gerade am Umziehen...

hier geht's weiter...  

Tine am 15.3.08 22:53


Werbung


man darf uns gratulieren

fr einmal mssen wir nicht auswandern und knnen uns endlich freuen! wir haben eine dritte frau verdient! jetzt hat es sich ausgeblochert!
Free Image Hosting at allyoucanupload.com
doppel-punkt am 13.12.07 13:23


barbaratag

im kindergarten

am 4. dezember stellten wir einen kirschbaumast mit knospen in die blumenvase, gaben wasser dazu und freuten uns auf weihnachten. es war barbaratag und die kirschenblüten brauchen vom barbaratag bis weihnachten bis sie blühen.

kurz vor dem heimgehen fragte ich die kinder noch einmal, wie denn nun der tag heisst an dem man den kirschbaumast in die blumenvase stellt. janis streckte die hand auf und sagte: rhabarberntag

leasa am 6.12.07 15:33


tr-rtsel

die erwartung steigt, wenn man weiss, dass hinter einer von drei tren ein gewinn wartet, zb. ein auto. hinter den anderen beiden tren hat es aber nur ziegen.

eine kleine anleitung, wie man (fast) sicher zum sieg kommt steht

HIER und ist mal ein besonderer leckerbissen fr die wankelmtigen.
leasa am 6.12.07 15:26


Rhein rauf Rhein runter II

Gesehen haben wir viel, selbst eine Zauberhöhle , und den Kindern auch Geschichten über die diversen Burgen erzählt:

  • Burg Katz und Burg Maus – das klingt doch schon mal schön, erst recht der Graf von Katzenelnbogen. Wenn man schon so heisst.

  • Die feindlichen Brüder natürlich – zwei nahe stehende Burgen mit einer Zwingmauer dazwischen, eigentlich Burg Sterrenberg und Burg Liebenstein. Sagen und Geschichten dazu gibt es viel.

  • Und natürlich die Loreley . Was wäre Deutschland ohne die Loreley, zumindest aus japanischer und chinesischer Sicht?

Free Image Hosting at allyoucanupload.com

Free Image Hosting at allyoucanupload.com

Free Image Hosting at allyoucanupload.com

Mal abgesehen von der Aussicht muss man nicht dort gewesen sein. Wobei es schon schlimmer war.

Und die diversen Auswüchse , nun gut, die kommen und gehen…


Von den Orten haben wir nicht so viel gesehen. Irgendwie tu ich mich dort schwer, bei aller Liebe zum Pittoresken. Aber irgendwie will der Geruch der Siebziger Jahre dort nicht weichen… seltsam altmodisch, hausbacken und was die Hotellerie und Gastronomie anbelangt auch seltsam unangestrengt bis irgendwie gar nicht um den Gast bemüht. Vielleicht auch Einzelfälle, keine Ahnung. Gegessen haben wir gut, aber die Speisekarte war vor 30 Jahren sicher genau die gleiche.

Auf jeden Fall war es eine wunderschöne Sache, das Rheintal, durch das ich jahrelang mit dem Zug gefahren bin, mal aus einer ganz anderen Perspektive zu bewundern.

Tine am 7.10.07 13:07


Rhein rauf Rhein runter I

Free Image Hosting at allyoucanupload.com

Rhein rauf, Rhein runter, das ist nicht nur das Motto der – eher gruslig-gruftigen Rheinschifffahrt – auch beim Wandern auf dem Rheinsteig geht es durchaus rauf und runter. „Wandern auf hohem Niveau“ heisst es entlang des Rheinsteigs, also dem Himmel recht nahe. Aber man muss natürlich irgendwie rauf und runter kommen und jedes Seitental will überquert werden. Mangels Hängebrücken (das wär doch noch was… ) also wieder: rauf und runter.

Auf hohem Niveau ist tatsächlich auch der Erlebniswert beim Wandern. Traumhaft natürlich die Aussicht auf das Rheintal, auf Burgen, Burgen und noch mehr Burgen.

Auf dem Rheinsteig

Abwechslungsreich auch die Strecken, mal geht es durch Weinberge, durch Wälder

Auf dem Rheinsteig

(zum Teil ehemalige Weinberge, man sieht noch die Reste der alten Weinbergmauern), auf Hochplateaus und auch fast alpine Klettersteige dürfen nicht fehlen. Und die Aussichten, immer wieder. Schöne Aussichtspavillons.

Auf dem Rheinsteig

Die Wälder und die Weinberge in beginnenden Herbstfarben. Sehr dekorative Weinberge – man fragt sich nur, wird hier vom Hubschrauber aus gelesen???

Weinberge am Mittelrhein

Natürlich kann man ganz klassisch wandern, so wie wir, man kann aber auch Event-Wandern machen, mit organisierter Mittagspause, Bierbänke, warmes Essen, Wein auf dem Tisch.

Free Image Hosting at allyoucanupload.com

Unterwegs Weinprobe, Häppchen. Sah nett aus, aber ganz ehrlich: wandern ist wandern. Einfach nur so. Schlimm genug, dass alle heute mit Skistöcken durch die Gegend klackern…


Tine am 7.10.07 13:07


Gestaltungselemente

Fassaden können auf vielerlei Weise gestalten werden.

Auch mit Dachrinnen.

 

Gefunden bei ArchiSpass 

 

 

Tine am 5.10.07 13:38


Burgenwochenende

Vor lauter Wochenendstress (positiver Stress!) kommt man gar nicht mehr zum Bloggen. Dabei gäbe es noch viel zu berichten von den Unternehmungen der letzen Tage.

Dieses verlängerte Wochenende hatten wir zum Burgenwochenende erklärt – nicht geplant, aber es hat sich so ergeben.


Die Burg mit der schönsten Geschichte ist sicher die Burg Weibertreu:

Free Image Hosting at allyoucanupload.com

Free Image Hosting at allyoucanupload.com

Aber in ihr steckt auch Musike:

Free Image Hosting at allyoucanupload.com


Free Image Hosting at allyoucanupload.com

Auch wenn wir die Äolsharfe nicht gehört haben.

Interessant natürlich auch, dass Pläne für eine "Ruhmeshalle für bedeutende Frauen" nur für "ruhigere Zeiten " vorgesehen waren.

Wobei es auch nicht schade ist, dass es Weinsberg nicht zur „Hauptstadt der deutschen Frauentreue“ geschafft hat...

***

Am besten gegessen haben wir auf Burg Guttenberg
(es muss aber nicht immer ein Rittermahl sein… )

***

Und die meisten Burgen haben wir auf dem Rheinsteig gesehen, aber davon später…


Tine am 5.10.07 13:14


kleines und grosses glasperlenspiel

dieses hier in klein fr um-den-hals. immer wieder neu erfunden von einer christine nser
und das
andere da in gross zum hin-stellen.
ber die beiden, monica guggisberg und philip baldwin kam gestern eine reportage im tv. wunderbar, man mchte sofort glasblserin werden, sein... ;-)
leasa am 30.9.07 23:28


warme Fsse...

... sind im Herbst wichtig. Weiss auch Fürst Frederick (immer wieder einen Blick wert...)
Tine am 28.9.07 16:15


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich fr die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklrung
Werbung